Zuweisungsablauf


Wir freuen uns, dass Sie sich für einen Schulplatz an der Rafaelschule interessieren. Die Rafaelschule ist eine öffentlich-rechtliche, heilpädagogische Tagesschule mit privater Trägerschaft (Stiftung).

Der Aufnahmeablauf sieht folgendermassen aus:

  • Die Schulleitung der Regelschule teilt der Kreisschulpflege (KSP) die vermutete Sonderschulbedürftigkeit mit.
  • Die KSP erteilt dem Schulpsychologischen Dienst (SPD) einen Abklärungsauftrag:
  • falls Sonderschulbedürftigkeit gegeben ist:
  • SPD nimmt mit der Leitung der Rafaelschule Kontakt auf, um freie Platz zu klären.
  • Die Eltern besuchen uns. Die Schulleitung und die Klassenlehrperson entscheiden, zusammen mit den den Eltern, ob eine Einschulung bei uns möglich, sinnvoll und wünschenswert ist. Wenn ja, schnuppert das Kind oder der Jugendliche während mindestens 3 Tagen in der zukünftigen Klasse.
  • Wenn die Integration in die Klasse als sinnvoll erachtet wird und das Kind oder der Jugendliche bei uns, für seine weitere Entwicklung, den richtigen Platz gefunden hat folgen die nächsten Schritte.
  • SPD oder andere Fachperson lädt zum Orientierungsgespräch ein: Schüler/Schülerin, Eltern, Klassenlehrperson, Schulleitung der Rafaelschule, Schulpsychologen/in, weitere Fachleute bei Bedarf.
  • SPD stellt Antrag an die KSP für Sonderschulung an der Rafaelschule
  • Verfügung durch KSP
  • Aufnahme an die Rafaelschule

 

KSP = Kreisschulpflege

SPD = Schulpsychologischer Dienst