Fussballcamp 2016

Fussballcamp 2016


 

Am Montag, 20. Juni 2016 war es wieder so weit: das Fussballcamp begann endlich! Wir trafen uns am Morgen bei der Sportanlage Heerenschürli in der Nähe des Bahnhofs Stettbach. In den Garderoben lagen für alle Schüler_innen Trikots, Sporthosen, Stulpen und eine Trinkflasche bereit, wodurch sie alle nach dem Umziehen wie richtige Profi-Fussballer aussahen. Insgesamt besuchten etwa 60 Kinder aus verschiedenen Schulen das Camp und eine grosse Vorfreude und Motivation auf die kommenden zwei Tage lag in der Luft. Das Programm begann dann auch gleich richtig profimässig, es stand zuerst ein Postenlauf mit verschiedenen Ballübungen auf dem Plan. So galt es beispielsweise, den Ball um mehrere Stäbe zu dribbeln oder den Ball durch einen aufgehängten Ring zu kicken. Die sportliche Leitung übernahmen fünf Trainer, welche ansonsten als Juniorenfussball-Trainer arbeiten. Nach diesem anstrengenden Postenlauf, bei dem man viel über Fussballtechnik lernen konnte, wurden uns leckere Spaghetti mit Tomatensauce serviert, so viel Sport macht schliesslich hungrig! Weiter ging das Training am Montagnachmittag mit einigen Probe-Spielen, damit unsere Fussballer auf die Spiele vom Dienstag bereits optimal vorbereitet waren. An diesem Nachmittag schien die Sonne recht stark auf uns herab und so machten wir uns kurz nach drei Uhr mit etwas müden Beinen, leicht geröteten Wangen und mit viel Vorfreude auf den kommenden Tag auf Weg nach Hause.

Am Dienstagmorgen fand der gleiche Postenlauf wie am Tag zuvor wieder statt, diesmal gab es jedoch Punkte pro gut gemachter Übung. Die Zeit verging wie im Flug und schon stand wieder das Mittagessen auf dem Programm, diesmal stärkten wir uns mit Salat, Reis und einer Fleischsauce. Am Nachmittag fand schliesslich das Turnier statt, bei den Grossen traten vier Teams gegeneinander an, die jüngeren Schüler_innen spielten auf einem kleineren Feld in zwei Mannschaften gegeneinander. Die Schüler_innen zeigten dabei, was sie in den letzten zwei Tagen alles gelernt hatten und so wurde gedribbelt, ausgetrickst, um den Ball gekämpft und auch Tore geschossen. Die Zuschauer konnten sich an spannenden und emotionalen Spielen erfreuen, welche den momentanen EM-Matchs am Fernsehen bezüglich Technik, Schnelligkeit und Torchancen in nichts nachstanden.

Zum Abschluss fand noch eine Siegesehrung statt, bei der Jacob aus unserer Werkstufe als bester Spieler des Postenlaufs am Morgen eine Goldmedaille bekam. Auch das Team Rot, welche bei den Grossen als Turniersieger hervorgingen, wurden geehrt und bekamen einen goldenen Anstecker überreicht. Am Schluss durften alle Kinder als Andenken und Anerkennung für ihre tolle Leistung im Fussballcamp einen Fussball und eine schöne Tasse mitnehmen. Kurz darauf verabschiedeten sich alle von den neu gewonnenen Gspänlis anderer Schulen und gingen als stolze Fast-Profifussballer nach Hause. Es war ein tolles, lässiges Erlebnis und wir hatten alle sehr viel Spass an diesen zwei Tagen! 

Lea Halter